Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Natur > Die Suonen > Die Suone „Bisse de Ricard“

Die Suone „Bisse de Ricard“

Die Suone Ricard bietet einen sehr schönen Ausblick auf die Rhonetalebene.

Die Suone „Bisse de Ricard“, deren Ursprung ins 15. Jahrhundert (1484) zurückreicht, wird vom Wasser aus den tiefen Schluchten der Navizence, unter der Hängebrücke von Niouc, gespeist. Die „Bisse de Ricard“ ist immer noch in Betrieb, doch der erste Teil wurde durch einen Tunnel ersetzt. Nach Verlassen der Schlucht fliesst die Suone unter offenem Himmel, mit Ausnahme einiger Abschnitte, die in Röhren verlaufen. Einige Wiesen von Tzararogne werden noch von kleinen Gräben durchzogen, die der Rieselbewässerung dienen. Die Suone wird auf dem gesamten Verlauf von einem Weg gesäumt, der an der Rèche, etwas unterhalb des Wasserfalls, endet.

 

WEGBESCHREIBUNG

Von Réchy nach Chippis, entlang der Suone „Bisse de Ricard“

Nehmen Sie von Réchy aus den Weg durch das Tal „Vallon de Réchy“, bis zum Wasserfall der Suone, und folgen Sie seinem Verlauf bergaufwärts. Kurz nach dem Tunnel führt ein kleiner Weg nach Chippis hinunter. Es besteht die Möglichkeit, bis zur ehemaligen Wasserfassung hinunterzugehen, doch der Weg wird nicht mehr instand gehalten und die Strecke ist nicht ungefährlich. Sie können von Réchy nach Chippis auch einen Bus nehmen.

 

Auskünfte beim Verkehrsbüro:

Vercorin Tourisme

www.vercorin.ch
info@vercorin.ch

+41 27 455 58 55