Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Natur > Die Lehrpfade > Historische Rundgänge > Historischer Rundgang von Zinal > Post 15. Vorratsspeicher auf Pfählen

Post 15. Vorratsspeicher auf Pfählen

Dieser als Ferienhaus umgebaute Vorratsspeicher auf Pfählen symbolisiert die wirtschaftliche Wandlung von Zinal und dem Val d’Anniviers. Es handelt sich um ein Gebäude, bestehend aus einem unter dem steinernen Sockel befindlichen Keller und einem Vorratsspeicher auf vier Holzpfählen. Die runden Steinplatten sollen als Schutz vor Nagetieren wie auch vor Feuchtigkeit dienen.

  Plan von Zinal

Diese Art zu bauen ist sehr alt, sie stammt aus der Jungsteinzeit, wo in den von Ueberschwemmungen betroffenen Ebenen, Bauten auf Pfählen erstellt wurden.

Die viel grösseren Speicher, genannt Raccards ( Stadel ), in den Dörfern der Hauptwohnsitze, wurden zum Trocknen des Getreides gebraucht. In Zinal gibt es keine Stadel, da der Getreideanbau auf dieser Höhe nicht möglich ist.

Das linke Gebäude les Gentianes, erhielt als zweites Bauernhaus nach Les Mamberzes seinen Namen und wurde dann als Touristenunterkunft genutzt.

Das Becken wurde um 1970 gebaut.

 

Nächster Posten

Begeben Sie sich ein paar Meter weiter bis zur alten Scheune. Der Stall befindet sich unterhalb.