Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Die Lehrpfade > Historische Rundgänge > Historischer Rundgang von St-Luc > Post 8. Mädchenschule

Post 8. Mädchenschule

Im linken Gebäudeteil des heutigen Chalets Margueron war früher die Mädchenschule untergebracht.

  Plan von St-Luc


Um den gesetzlichen Anforderungen zur Trennung der Schulklassen ( Mädchen und Jungs ) gerecht zu werden, sobald die Schülerzahl für Doppelklassen erreicht war, baute die Gemeinde Saint-Luc, welche immer schon die meisten Einwohnern im Tal hatte, im Jahr 1900 extra eine Mädchenschule. Die Jungs behielten ihr Klassenzimmer im Burgerhaus.

Meistens unterrichtete ein Priester Lesen, Schreiben und Rechnen wie auch den Katechismus über die Grundfragen des römisch-katholischen Glaubens und der christlichen Moral. Um selber einen Priester zu bekommen, lösten sich 1806 die Einheimischen von Saint- Luc zusammen mit Chandolin von der Kirchgemeinde Vissoie und gründeten ihre eigene Kirchgemeinde. Sie wollten dadurch die Ausbildung der Kinder und die Frömmigkeit der Gläubigen unterstützen.

 

Nächster Posten

Der nächste Posten ist der Scheunenstall gleich nach dem Chalet Margueron.