Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Die Lehrpfade > Historische Rundgänge > Historischer Rundgang von Zinal > Post 2. Hôtel Pointe de Zinal

Post 2. Hôtel Pointe de Zinal

In der Nachbarschaft der neu erbauten Hotel wird das Café von Zinal eröffnet. Nach seinem Ausbau wird aus dem Café die Pension Cotter Theytaz Guide. Auf der Hotelmauer des aktuellen Hotel Pointe de Zinal befindet sich die Inschrift Cotter Theytaz Guide 1911.

  Plan von Zinal

Die Geschichte des Hotels ist eng verbunden mit der des Dorfes und dessen Veränderungen im Lauf der Jahre. 1954 erwarb Denis Melly, Lehrer in Saint-Jean, die kleine Pension von Arthur Cotter. 1964 erfolgte der Ausbau und die Umwandlung in ein Hotel.

« Bei Ankunft in Zinal empfehlen wir bei Denis einzukehren, dem kleinen Haus mit den grossen Weinen. Hôtel de Zinal, Melly Denis Besitzer. » und später : « ( … ) l’Hôtel de la Pointe in Zinal empfiehlt Ihnen die Quintessenz eines erholsamen oder sportlichen Aufenthaltes ».

Bei der Familie von Denis Melly handelt es sich um die erste Familie, die, nach Eröffnung des ersten Skilifts Défichiaz 1961 und somit dem Beginn als Wintersportort, ganzjährig in Zinal wohnte. Bis 1961 kam die Familie nur Sommers nach Zinal. Denis Melly kam als Erster hoch, um Militärangehörige zu beherbergen. welche sich zwecks Ausbildung hier befanden, dann folgte die Familie. Mitte September ging die Familie mit den Schweinen und Geissen wieder nach Ayer.

 

Nächster Posten

Um zum Hotel des Diablons zu gelangen, folgen Sie dem Strässchen, welches links hochgeht.