Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Natur > Die Lehrpfade > Historische Rundgänge > Historischer Rundgang von St-Luc > Post 16. Gemeindekirche Saint-Luc

Post 16. Gemeindekirche Saint-Luc

Die dem heiligen Lukas gewidmete Gemeindekirche wurde 1804 erbaut.

  Plan von St-Luc

Die Einwohner von Saint-Luc und Chandolin machten 1803 einen Antrag auf Trennung von der Kirchgemeinde Vissoie. Die Hauptgründe waren der lange Weg bis nach Vissoie für die Messen, vor allem im Winter, und die Schulausbildung der Kinder. Die Bauarbeiten für die Kirche begannen im April 1804: Die Vertreter der beiden Parteien erschienen im Mai 1804 vor dem Generalvikar. Die Kirchgemeinde Vissoie war anfangs dagegen, da sie dadurch einen Drittel ihrer Einnahmen verlor, unterschrieb aber schlussendlich die notarielle Akte, welche die Trennung von Saint-Luc / Chandolin von der Kirchgemeinde Vissoie ab 1806 offiziell bestätigte.

Durch die beiden Brandunglücke in Saint-Luc erlitten die Gemeindekirche und die Pfarrei erhebliche Schäden. Bei jedem Brand schmolzen die Glocken zu formlosen Metallhaufen. Nach dem ersten Brand vom 18. Januar 1845 wurden die Glocken in Saint-Luc selbst gegossen. Dem Dorfpfarrer gelang nach dem zweiten Unglück im Jahr 1858 eine Meisterleistung. Vor der Kathedrale in Sitten konnte er den Transport mit den neuen Glocken anhalten und sie durch den Bischof segnen lassen. Am 14. November 1858 erwähnte die Lokalpresse den lobenswerten Einsatz der Einwohner von Saint-Luc, die alles daran setzten, damit die Weihnachts- und Neujahrsfeierlichkeiten in ihrer renovierten Kirche abgehalten werden konnten. Der neoklassische Hochalter stammt aus dem Jahr 1877 ; mit dem Schutzpatron der Kirche, dem heilige Lukas, in der Mitte, umgeben von dem heiligen Peter und dem heiligen Paul.

Die Pflege und der Unterhalt erfolgte durch die Kirchenmitglieder. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums, 1905, wird die elektrische Beleuchtung installiert. 1913 realisiserte Charles Wütrich ( 1875-1967 ) den Bilderschmuck in der Kirche. 1927 wurde eine neue, schlankere und besser gestaltete Turmspitze aufgestellt. Pierre Louy ( 1937-2003 ), Glasermeister und Leiter der Glas-Fachschule in Sitten, realisierte die Kirchenfenster, welche 1968 eingesetzt wurden.

 

Nächster Posten

Nahe der Kirche befindet sich das Gebäude der alten Pfarrei.