Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Die Lehrpfade > Historische Rundgänge > Historischer Rundgang von St-Luc > Post 20. Altes Haus mit sukzessiven Anbauten

Post 20. Altes Haus mit sukzessiven Anbauten

Dieses auf mehrere Holzbohlen aufgesetzte Haus aus dem Jahr 1708 steht in dem vom Feuer verschonten Dorfviertel. Es zeugt davon, wie Familien ihren Hauptwohnsitz je nach Anzahl ihrer Angehörigen vergrösserten.

  Plan von St-Luc

Je grösser die Familie desto mehr Nahrungsmittel mussten produziert werden und das Ackerland erhalten bleiben. Aus diesem Grunde wurden eher Vergrösserungen vorgenommen statt ein neues Haus gebaut. Ein Balkon wurde zu einem Zimmer umgebaut , eine Etage aufgestockt , ein Anbau auf einer Seite oder zwei Nebengebäude miteinander verbunden, um ein zusätzliches Zimmer zu bekommen.

In allen Wohnhäusern musste wegen dem Ungeziefer vorgesorgt werden. Im Keller befanden sich Truhen aus Arvenholz, auf Regalen, welche an der Decke aufgehängt waren, wurde der Proviant gelagert oder auf den Gestellen der sogenannten «brénos ».

 

Nächster Posten

Gehen Sie bis zum Café-Restaurant La Fougère.