Aktivitäten im Sommer > Kultur, Kulturerbe und Entdeckungen > Museen und Ausstellungen > Nomadenhaus

Nomadenhaus

Zinal - Ein echtes Nomadenhaus aus dem achtzehnten Jahrhundert erzählt mit seiner antiken Einrichtung anschaulich vom alltäglichen Leben in der Zeit der Transhumanz. Hier kann man einen Streifzug durch die Vergangenheit unternehmen, indem man die verschiedenen Stockwerke eines Wohnhauses aus dem 18. Jahrhundert durchwandelt

Das Nomadenhaus präsentiert sich in Gestalt eines kleinen Museums.  Das Haus aus dem Jahre 1768 ist die typische Darstellung eines historischen Wohnhauses. Im Inneren sind folgende Bereiche zu besichtigen :

Oberes Stockwerk :  Mobiliar und Gebrauchsgegenstände, die für das Alltagsleben der damaligen Zeit von Nutzen waren
Der Keller : Ausstellung von Fotografien vom Ende des 19. Jahrhunderts

Besichtigung der "Nomadenhaus"

Zeitraum :

Juli / August :

  • Jeden Dienstag um 15:00 möglich (nach Anmeldung)
    (im Anschluss an den Besuch des Historischen Rundwegs von Zinal)

Ausserhalb der Saison :

  • Besichtigung auf Anfrage möglich
Anmeldungen :

Erforderlich, beim Verkehrsbüro

Der Verein "Association des Amis du Vieux Zinal"

Der Verein wurde im Jahr 1967 gegründet. Sein Ziel ist der Schutz des Kulturerbes von Zinal. Er verwaltet auch das als Museum eingerichtete „Historische Bauern-Wohnhaus“ im alten Dorf von Zinal. Der Verein bietet zwei Publikationen an, die die Vergangenheit zur Geltung bringen :

Einen Film : "Zinal Autrefois" ("Zinal, ein Blick in die Vergangenheit") - der Film schildert das Leben auf einem Maiensäss von Zinal anhand der vier Jahreszeiten
Ein Buch : "Zinal, défi à la montagne" ("Zinal, ein Dorf trotzt den Bergen") - Dokumente, die aus den Archiven der Geteilschaften, aus Studien und Interviews zusammengestellt wurden

 

Informationen und Anmeldungen
Anniviers Tourisme - Büro von Zinal
+41(0)27 476 17 05