Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Natur > Die Lehrpfade > Historische Rundgänge > HISTORISCHER RUNDGANG von Mission > Mission stellt sich vor

Mission stellt sich vor

Heute ist Mission durch seine sechs Vereine für vierundzwanzig Einwohner stark vertreten. Auch nehmen heimatberechtigte Personen, welche aber anderswo wohnen, aktiv am Dorfleben teil

Plan von Mission

Herzlich willkommen in Mission ! Dieses gemütliche Dorf mit seinen mit Lärchenschindeln gedeckten Häusern hat seinen Charakter aus vergangener Zeit beibehalten. Gemäss der Siegfried-Karte aus dem Jahr 1892 hat sich Mission kaum verändert.

Bis in die Jahre um 1950 lebten die Einwohner ausschliesslich von der Viehzucht und der Landwirtschaft ; sie pendelten je nach Jahreszeit und anfallender Arbeit zwischen dem Tal und der Ebene hin und her.

Früher waren die Landwirtschaft und Viehzucht die einzigen wirtschaftlichen Einkommen, heute lebt jedoch niemand mehr allein davon. Im Dorf gibt es ein paar Unternehmen im Bau-und Handwerkgewerbe. Der 1976 erbaute und unterhalb des Dorfes gelegene Gemeinschaftsstall ist weiter in Betrieb. Heute ist Mission durch seine sechs Vereine für vierundzwanzig Einwohner stark vertreten. Auch nehmen heimatberechtigte Personen, welche aber anderswo wohnen, aktiv am Dorfleben teil : die Dorfgesellschaft, gegründet 1926, kümmert sich um verschiedene Gebäude wie zum Beispiel die Kapelle und das Backhäuschen ; das Gründungsjahr der Schiessgesellschaft Mission ist 1784 ; der Fussballclub Mission wurde 1914 ins Leben gerufen und gilt als der Vorgänger des FC Anniviers ; der um 1937 gegründete Ski-Club L‘Avenir, der die Einrichtung von Notfallposten im Tal notwendig machte, organisiert heute verschiedene Aktivitäten für seine Mitglieder ; die Vereinigung Association des Amis de Cholaïc kümmert sich um Ausstellungen im Café-Restaurant ; der Pfeifer-und Tambourenverein, gegründet 1950, ist bei mehreren Veranstaltungen dabei und animiert sie.

Veranstaltungen dabei und animiert sie. Der Pfeifer-und Tambourenverein La Madeleine wurde durch junge Leute, welche diese Instrumente bereits etwas beherrschten, ins Leben gerufen, um damit an den lokalen Festen etwas zur Stimmung beitragen zu können. Das gewählte Kostüm, einfach und schlicht, sollte an die alte Arbeitskleidung erinnern. Es heisst, dass die ersten Pfeifer-und Tambouren-Musikanten im Val d’Anniviers aus Mission stammen.

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Entdeckungsspazierung durch Mission.