Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Die Lehrpfade > Historische Rundgänge > Historischer Rundgang von Fang > Fang stellt sich vor

Fang stellt sich vor

Das kleine Dorf Fang in der Talmulde des Eifischtales ( Val d’Anniviers ) besteht aus drei Dorfteilen : dem oberen, dem mittleren und dem unteren, welche wischen 900 und 1000 Meter über Meer liegen. Fang wird wegen seinem Mikroklima das « kleine Siders » enannt, welches ihm Früchte und Weintrauben in Hülle und Fülle beschert, auch aus alten Walliser Rebsorten (Muscat, « Rouge du pays » und Rèze).

Plan von Fang

 

Der Ort war bis ins Jahr 1850 ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Alle Richtungen waren von Fang aus begehbar und jedes Dorf im Tal erreichbar. Heute bieten diese Wege wunderschöne Wandermöglichkeiten.

Der Dorfname stammt wahrscheinlich aus dem altertümlichen deutschen Wort «Fàhan », welches soviel bedeutet wie « eingeschlossen » und auf die Lage des Dorfes in der Talmulde zurückzuführen ist. Fang gehörte vor dem usammenschluss der Anniviers-Gemeinden im Jahr 2009 zu der Gemeinde Chandolin ( 1856 bis 2009 ).  

Ganzjährig leben heute in Fang ungefähr dreissig Einwohner, es verfügt über ein paar Gästebetten.