Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Natur > Die Lehrpfade > Historische Rundgänge > Historischer Rundgang von Chandolin > Chandolin Post 7. Stadel

Chandolin Post 7. Stadel

Der zweite Stadel linkerhand, gebaut auf einem Steinfundament, gibt uns die Möglichkeit, einen Blick auf die typische Bauweise der Vergangenheit im Zusammenhang mit der Bauernwirtschaft zu werfen. Die Stadel dienten der Getreidelagerung und ihre besondere Bauweise sollte das Getreide vor Nagetieren schützen.

   Plan von  Chandolin

 

Diese Stadel bestehen aus einem unter dem Steinfundament befindlichen Keller und einem Holzbau auf Pfählen und unterlegten Steinplatten.

Die Bauweise ist der des Speichers sehr ähnlich, dieser jedoch wurde solider gebaut : die Balken für seine Wände wurden besser ver- und eingearbeitet, um Luftzug zwischen den Balken zu verhindern, damit die notwendigen Lebensmittel gelagert werden konnten.

Sie befinden sich mitten im alten Dorf von Chandolin mit seinen Bauernhäusern, Scheunenställen, Geräteremisen und Stadel. Die Gebäude bestehen hauptsächlich aus Lärchenholz, bekannt für seine Widerstandsfähigkeit und Undurchlässigkeit. Eine sehr alte Bautechnik ist zu erkennen : zum Beispiel die horizontal gestapelten Balken, welche mit der Axt bearbeitet und in den Ecken zusammengefügt wurden oder das System zur Gleichgewichts- Aufrechterhaltung durch einen transversalen Balken in der Mitte, der die Funktion einer Zugstange hat.

 

Nächster Posten

Poursuivez jusqu’au four banal situé à gauche de la rue.