Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Die Lehrpfade > Historische Rundgänge > Historischer Rundgang von Chandolin > Chandolin- Post 10. Naturschutz-Ausstellung

Chandolin- Post 10. Naturschutz-Ausstellung

Diese Ausstellung über die Tierwelt im Eifischtal ist im ehemaligen Feuerwehrlokal des Dorfes untergebracht. Die Vereinigung “Diana d’Anniviers“, mit 100 Jägern als Mitglieder, stellte dieses Projekt auf die Beine, mit der Unterstützung der Gemeinde. Jedes Jahr wird eine anderes Thema im Zusammenhang mit der Natur und der lokalen Tierwelt behandelt.

   Plan von Chandolin

 

Die Naturschutz-Ausstellung ist im Sommer von 8 bis 20 Uhr geöffnet und im Winter von 8 bis 18 Uhr. Die Türe rechts öffnet sich automatisch.

Der Königsadler, der Luchs, das Wiesel, der Marder, der Dachs, das Murmeltier, der Hirsch, die Gämse, das Reh, das Hermelin, der Fuchs, der Waldkauz, das Birkhuhn verraten Ihnen hier ihre Geheimnisse. Bei jedem ausgestellten Tier erhalten Sie durch Knopfdruck die jeweiligen Kommentare.

Der Wildbeobachtungsposten, ungefähr zwanzig Minuten vom Dorf entfernt auf dem Waldweg Richtung Pramarin, gibt Ihnen die Möglichkeit, Tiere durch ein Fernglas in ihrer natürlichen Umgebung zu betrachten.

 

Nächster Posten 

Um zum letzten Posten zu gelangen, gehen Sie bitte zum Café 2000 zurück, dann folgen Sie der Hauptstrasse bis zu dem Walmdachhaus auf der linken Seite.

 

Beim Vorbeigehen werfen Sie doch einen Blick auf das linke Haus mit den vergitterten Fenstern. In diesem Haus von 1882 war das letzte Postbüro vom alten Dorf untergebracht. Sein Umzug in die Nähe des Verkehrsvereins fand 1968 statt.

 

Abkürzung : der Weg, welcher bei der Naturschutz-Ausstellung hoch geht, führt direkt zum Verkehrsverein. Aber Achtung, im Winter kann er sehr rutschig sein.