Aktivitäten im Sommer > Sport und Freizeit > Die Lehrpfade > Historische Rundgänge > Historischer Rundgang von Ayer > Ayer- Post 5. Platz du Sombévilla

Ayer- Post 5. Platz du Sombévilla

Hier ist der ideale Ort, um die Konfiguration des Dorfes und seiner Viertel mit den Wohnhäusern und landwirtschaftlichen Gebäuden, wie Stadel, Speicher und Scheunenställe zu betrachten. Wie in vielen Bergregionen sind auch hier Holzbauten vorherrschend.

   Plan von Ayer

 

Das Dorf Ayer ist das gute Beispiel eines « village serré » ( enges Dorf ), wo möglichst viele Gebäude vereint wurden, um Land einzusparen. Die Felder um das Dorf dienten für den Getreideanbau ( Roggen, Gerste, Weizen ), die Bohnen und die Kartoffeln.

Ab 1960 kam es zu neuen Wohnhausbauten, vorallem ausserhalb des Dorfes. Dies ist auch der Grund, weshalb Ayer seinen Dorfcharakter erhalten konnte.

Die Häuser zeigen häufig unterschiedliche Bauepochen. Die aus Lärchenholz sind in der Regel höher als breit gebaut, um Land zu sparen ; praktisch alle ohne Balkone, da nicht notwendig. Alle Häuser hatten mehrere Besitzer, einen pro Stockwerk. Der Keller war direkt in den Boden gegraben.

Betrachten Sie beim Weitergehen die einfache, aber solide Architektur der Bauwerke : die mit der Axt bearbeiteten Balken, die in Holz geschlagenen Stufen.

Die vorwiegend kleinen Scheunenställe wurden meistens in der Nähe der Felder aufgestellt, es gibt aber auch welche im Dorf.

 

Nächster Posten

Folgen Sie der Gasse, beim Vorbeigehen werfen Sie doch noch einen Blick auf die Ansammlung von Raccards in der rechten Kurve. Überqueren Sie die Gemeindestrasse, dann gehen Sie dem Weg entlang bis zur nächsten Strasse. Alsdann rechts abbiegen und der Strasse « de la Boucherie » bis zum nächsten Posten folgen.