Aktivitäten im Sommer > Kultur, Kulturerbe und Entdeckungen > Anniviers und seine Mühlen

Anniviers und seine Mühlen

Anniviers - Die Mühlen des Val d’Anniviers öffnen der Öffentlichkeit ihre Tore für Besichtigungen jeder Art und bieten so die Möglichkeit, das Kulturerbe aufzuwerten und die Vergangenheit wieder lebendig werden zu lassen.

Die Mühle von Chandolin

Sie wird mit dem Wasser des Gebirgsbaches Fang betrieben. Ausgehöhlte Baumstämme leiten einen Teil des Wassers ab, um das Mühlrad anzutreiben.

Besichtigungen :

Im Sommer, jeden Donnerstag um 15 Uhr (vom 12 Juli bis 16 August 2018)

Anmeldung unter : +41(0)27 456 23 86 / +41(0)79 624 67 91

Treffpunkt direkt an der Mühle

Besonderheit :

Ihr Trichter, der mit der Axt in einen einzigen Arvenstamm gehauen wurde
Lage : 25 Min. zu Fuss ab der Postauto-Haltestelle in Chandolin

Informationen :  

www.sympathisants-chandolin.ch 

Die Mühle von Fang

Erbaut gegen Ende des 18. Jahrhunderts, Renovierung 1990.

Besichtigungen :

Auf Anfrage :

Gaby Faust - +41(0)27 455 28 22 / Daniel Favre : +41(0)79 663 61 75

Besonderheit :

Der Mechanismus wird automatisch angehalten, sobald der Vorrat an zu mahlendem Getreide erschöpft ist
Lage : 10 Min. zu Fuss ab der Postauto-Haltestelle in Fang

Die Mühle von Saint-Luc

Die im 18. Jahrhundert erbauten Mühlen wurden 1986 renoviert. Am Standort der Mühlen befinden sich folgende Einrichtungen: eine Maismühle, eine Gerstenmühle und Nusspresse, 2 Roggen- und Weizenmühlen, eine Tuchwalkmaschine sowie das Haus des Müllers.

Besichtigungen :

Im sommer, am Dienstag um 10:00 und Donnerstag um 16:00
(Vom 3 Juli bis 30 August 2018)

Anmeldungen : +41(0)27 476 17 10

Besonderheit :

Alles ist heute noch in funktionsfähigem Zustand
Lage : Am Anfang der Strasse von Saint-Luc nach Ayer
Preise Erwachsene: CHF 7.- / Kinder: CHF 5.-

Besichtigungen für Gruppen auf Anfrage – +41(0)27 476 17 10

Gratis-Besichtigung für Inhaber des Passes "Anniviers Liberté"

Die Mühle von Grimentz

Laut einer Verkaufsurkunde aus dem Jahre 1716 erwarb die Gemeinde Grimentz 2 Mühlen an einem Gebirgsbach. Anfang der 1970er Jahre wurde eine Renovierung durchgeführt, mit dem Bau eines vertikalen Wasserrads, das an der Südfassade für eine funktionsfähige Einrichtung des Ortes installiert ist.

Besichtigungen :

Juli und August : Freitag von 15.00 bis 19.00 Uhr

Besonderheit :

Im Mai 1999 wurde ein Teil der Mühle durch eine Naturkatastrophe zerstört. Umfangreiche handwerkliche Rekonstruktionsarbeiten haben es ermöglicht, dieses Juwel zu neuem Leben zu erwecken. Es wurde nach dem Vorbild des ursprünglichen Bauwerks renoviert, mit Mühlsteinen und einem Antrieb mit horizontalen Schaufelrädern
Lage : Im alten Dorf, gegenüber der Alten Sägemühle (Ancienne Scierie)

Die Mühle von Saint-Jean

Besonderheit : 1990 unternahm der Burgerrat die ersten Schritte mit dem Ziel, dieses Zeugnis der Geschichte zu retten. 1991 wurde die Mühle ohne vorherigen Abbau an den Standort „Prarion“ transportiert